Rhodes

Wir werden häufig angesprochen, ob wir bereits nähere Informationen zu einer bevorstehenden Grenzöffnung haben.

Leider ist derzeit vieles nur Spekulation, Abwarten und Hoffen. Beiderseits der Grenzen gibt es Lockerungen, was man auf vielen Onlinequellen nachlesen kann.

Erst wenn es gesicherte Daten geben sollte, finden Sie diese auch hier.

Auf eine "Stimme" - im wahrsten Wortsinn - möchten wir aktuell gerne aufmerksam machen:

Tim Stegentritt ist Mitglied des Vorstandes der Association Eden Lorrain, einer Eigentümergemeinschaft am kleinen Stockweiher.

Er setzt sich mit viel Energie für die baldige Öffnung der Grenzen und andere Anliegen deutscher Immobilienbesitzer ein, kontaktiert dafür Politik und Medien.

Einen aktuellen Radiobeitrag vom 11.05.2020 können Sie in der Mediathek des SR anhören.

 

Dass Frankreich seine Ausgangssperre nunmehr bis zum 11. Mai verlängert, wird sich gewiss auch auf das bestehende Besuchsverbot von Zweitwohnsitzen und die Aussetzung des Freizeit-Schiffsverkehrs auswirken. Der Besuch von Restaurants oder Hotels soll auch darüber hinaus zunächst verboten bleiben. Dies ist eine in Frankreich getroffene politische Entscheidung und geltendes Recht, an das wir uns halten müssen.

Wir rufen dazu auf, das unbedingt zu tun, sehen diese Website aber ansonsten nicht als geeignete Stelle, diese zu diskutieren oder in Frage zu stellen. Natürlich wünschen wir uns alle, dass der aktuelle Zustand bald ein Ende hat und sich die Situation entschärft.

Die Gemeinde hat beschlossen, den historischen Weg, der im Mittelalter in den Ort führte, neu anlegen zu lassen - zumindest fast in seinem früheren Verlauf.

Damit schlägt man klugerweise 2 Fliegen mit einer Klappe.

Seit unserem letzten Bericht aus Rhodes, also vor ca. 2 Wochen, sind wichtigere Dinge in den Vordergrund getreten, die unsere volle Aufmerksamkeit fordern. Unser Appell: Halten Sie Abstand! Dies ist jedoch ansonsten nicht die richtige Stelle, darüber zu diskutieren.
Für die zuhause gebliebenen senden uns aber nette Menschen aus Rhodes immer wieder einmal ein paar Bilder, damit wir wenigstens so etwas in Kontakt bleiben... Vielen Dank dafür!

Im Bücherschrank macht es sich sehr gut, wie wir je bereits beschrieben haben: Zum Beitrag.

Auf der Website der Gemeinde kann man nun unter Histoire eine deutsche und französische Version des Buches downloaden.

Direktlink zur deutschen Version (PDF)

Das Frühjahr 2020 ist mit Corona und Co. geprägt von negativen Nachrichten - so scheint es.  

Um so wichtiger, die ersten schönen Tage am Wasser und die Vorfreude auf den Sommer zu genießen.

Am 19. Oktober 2019 wurde der Anabaptistische Friedhof in Rhodes nach Abschluss ausgiebiger Renovierungsarbeiten neu eingeweiht.

Diese Glaubensgemeinschaft spielte für Rhodes eine entscheidende Rolle.

Wer die Gelegenheit hat, die Kirche in Rhodes von innen zu betrachten, besonders dort, wo Besucher nicht ohne weiteres hindürfen, findet auf interessante Ansichten vor.

 

Die letzten bisher noch Verbliebenen haben am verlängerten ersten Oktoberwochenende noch letztlich erfolgreich ihr Boot aus dem Schlamm geslipt, die Wassersportsaison 2019 ist nun endgültig vorbei.

Es locken jedoch noch einige sonnige Tage...

Ab sofort können alle Verpackungen (außer Glas) in den gelben Tonnen entsorgt werden.

Das gilt sogar für Altpapier, das man natürlich wahlweise auch weiterhin in Altpapiercontainer werfen kann
- sofern vorhanden.

Der Herbst steht vor der Tür uns so mancher Anwohner möchte gerne noch vor Saisonende seinen Garten auf den Winter vorbereiten.
Das ist eine schöne Arbeit an der frischen Luft, bei der man sich gut entspannen kann, bevor es über die kalten Tage in die warme Stube geht.
Allerdings gibt es zeitliche Einschränkungen.